Gespannt zuhören könnt ihr morgen Abend um 20:00 Uhr in der Bürgerbücherei Dahl.

Rolf Breuer liest aus seiner spannenden Erzählung: “Lange Schatten“:

Nach dem – verdächtigen? – Tod seines Vaters findet Robert Mantell beim Testamentsvollstrecker ein Manuskript. Eine auf Harold Mantell angesetzte schöne Verführerin hatte vor vielen Jahren versucht, am Ende des Krieges aus Wien geschmuggelten Papieren auf die Spur zu kommen. Sind für seinen Unfalltod die seinerzeitigen Verfolger verantwortlich?
In den vier Berichten verschiedener Mitglieder der Familie, aus denen der Politkrimi besteht, geht es um die Gegenwart der Vergangenheit.

Wer gern liest, hört und Wein und Käse mag, meldet sich bitte an unter anmeldung@bkv-dahl.de.

Wir freuen uns auf euch. Bitte beachtet die 3G-Regeln und die Maskenpflicht. Danke.

Rolf Breuer wurde 1940 in Wien geboren, studierte Anglistik, Romanistik und Philosophie an den Universitäten Bonn und Göttingen und promovierte 1967 mit der Dissertation „Die Funktion der Naturschilderungen in den mittelenglischen Versromanzen“ an der Universität Göttingen.

Der Literaturwissenschaftler ist seit 1979 Professor an der Paderborner Universität. 2009 wurde er emeritiert.

Er veröffentlicht neben Fachbüchern seit vielen Jahren auch literarische Texte, wie „Freisemester“(2016) und „Lange Schatten“(2017).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.